Suche

Inhalt

EFöB

Seit August 2005 wird an der Reginhard-Grundschule eine erweiterte Förderung und Betreuung (EFöB) für die Klassenstufen 1 bis 4, nach Prüfung auch für 5 und 6 angeboten.

Die Betreuung in der EFöB ist kostenpflichtig und muss beim Bezirksamt Reinickendorf von Berlin beantragt werden. Der Kostensatz richtet sich nach dem Einkommen der Eltern und dem Betreuungsumfang.

Es gibt folgende Betreuungszeiten (Module):

Modul 1

06.00-07.30 Uhr

VHG (Verlässliche Halbtagsgrundschule)

07.30-13.30 Uhr

Modul 2

13.30-16.00 Uhr

Modul 3

16.00-18.00 Uhr

Schließzeiten:

In den Sommerferien wechselt die Schließzeit jährlich. Entweder findet sie in den ersten oder in den letzten drei Wochen der Ferien statt.

In den Weihnachtsferien ist die EFöB geschlossen.

Notbetreuungen können die Eltern der Homepage entnehmen oder sie hängen rechtzeitig aus.

Darüber hinaus wird im Rahmen der verlässlichen Halbtagsgrundschule (VHG) allen Schülerinnen und Schülern eine Betreuung während der Schulzeit zwischen 7:30 Uhr-13:30 Uhr garantiert. Diese Betreuung innerhalb der VHG ist kostenlos.

Stunden- und Einsatzpläne dienen als Planungsgrundlage für das pädagogische Personal. Kurzfristige Änderungen ergeben sich aus den Vertretungsplänen.

Der Personalschlüssel ergibt sich aus der jährlichen Personalberechnung, Stichtag ist immer der 01.11. des laufenden Schuljahres.

Personal im EFöB Bereich:

  • eine koordinierende Erzieherin

  • neun Erzieher und Erzieherinnen

  • eine Integrationserzieherin

  • zwei Erzieher/innen in Teilzeitausbildung

Das vorliegende Konzept beschreibt die Arbeitsweisen in der EFöB und in der VHG.

Jährlich findet im Team eine Überprüfung und bei Bedarf eine Überarbeitung statt.

Grundsätzlich werden die Ziele einer Verzahnung von Unterricht und ergänzender Betreuung vom Erzieherteam mitgetragen.

Die im Folgenden beschriebenen Arbeits- und Vorgehensweisen im EFöB-Bereich und in der VHG orientieren sich an den Zielsetzungen unseres Schulprogramm.


Die VHG/ verlässliche Halbtagsgrundschule

Planbarer Einsatz vor Unterrichtsbeginn

Ab 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr haben alle Schüler und Schülerinnen unserer Schule die Möglichkeit einer Betreuung durch Lehrer und Erzieher, gegebenenfalls auch durch die Sozialarbeiter in der Schulstation.

Vor dem Unterricht haben die Kinder die Möglichkeit zu frühstücken und zu spielen. Sie erhalten aber auch Gelegenheit, sich mit schulbezogenen Arbeitsmitteln auseinanderzusetzen. So werden ihnen Bücher, Rätsel, Sudokus und Aufgabenblätter für unterschiedliche Klassenstufen angeboten.

Die Erzieherinnen erinnern die Kinder an den jeweiligen Unterrichtsbeginn und schicken sie rechtzeitig in ihre Lerngruppen und Klassen.

Kinder, die während dieser Zeit von Erziehern betreut werden, tragen sich namentlich in eine Tagesliste ein.

Planbarer Einsatz während der Unterrichtszeit

Unter planbarem Einsatz während der Unterrichtszeit verstehen wir die durch den Stundenplan vorgegebenen regelmäßig wiederkehrenden Einsätze der Erzieherinnen in der VHG. Dazu gehören auch Betreuungszeiten wie z.B.: Schwimmbegleitung, Hofpausenaufsicht,, Begleitung von Ausflügen und anderen schulischen Veranstaltungen. Diese entstehen unter anderem auch dadurch, dass viele Kinder nicht am Religionsunterricht teilnehmen und während dieser Zeit nicht im Klassenraum bleiben können. Auch Schüler der 5. und 6. Klassen, in denen keine Erzieherin tätig ist, werden von den Erziehern/Innen betreut.

Die Stützerzieherin für Integration begleitet in Absprache mit den Lehrern während des Unterrichts Integrationskinder der EFöB.


Einsatz bei Unterrichtsausfall

Die koordinierende Erzieherin ist für den den Einsatz in den Lerngruppen/Klassen entsprechend dem aktuellen Vertretungsplan verantwortlich.

In der Regel gilt: VHG-Betreuung geht vor Einsatz in den Klassen, auch wenn dieser von der Lehrkraft eingeplant ist und erwartet wird.


Zum Seitenanfang springen